GO
Stadtbibliothek bis 19.04.2020 geschlossen - Digitale Angebote nutzen - Vormerkungen bringen lassen

Die Leihfrist aller Medien ist verlängert, es fallen keine neuen Versäumnisgebühren an. Eine Rückgabe von Medien ist zur Zeit nicht möglich. 

Nutzen Sie unsere digitalen Angebote. Eine detaillierte Anleitung zur Nutzung finden Sie auf unserem Blog. Voraussetzung: Sie haben einen gültigen Bibliotheksausweis. Falls Sie offenstehende Gebühren haben, sehen Sie diese in Ihrem Konto. Das Bezahlen funktioniert bequem online per PayPal, Paydirekt, Giropay oder Kreditkarte. Ist Ihre Jahresgebühr fällig und Sie möchten den Ausweis wieder aktivieren, schicken Sie bitte eine Mail an: stadtbibliothek@rheine.de. Wir stellen die Gebühr in Ihr Konto, danach können Sie digital bezahlen.

Einen neuen Bibliotheksausweis können Sie über die Homepage beantragen. Einfach das Anmeldeformular ausfüllen und per Mail oder Post an die Stadtbibliothek schicken. Wir senden Ihnen dann Ihre Zugangsdaten zu, Sie bezahlen online die Jahresgebühr und schon können Sie unsere Angebote nutzen. Sobald die Bibliothek wieder öffnet, bekommen Sie Ihren Bibliotheksausweis gegen Vorlage des Personalausweises bei uns.

NEU: Wir bringen Ihnen während der Schließzeit Medien nach Hause! Voraussetzung: Sie wohnen in Rheine. Und so geht's: Sie loggen sich in Ihr Konto ein und tätigen maximal 5 Vorbestellungen (damit ist nicht die Merkliste gemeint). Danach schreiben Sie uns bitte eine Mail und nennen uns Ihre Kontaktdaten. Wir melden uns dann bei Ihnen für eine genauere Absprache.

Ihre Mediensuche
8 von 41
E-Medium
Keine Panik, liebe Angst
Wie die Angst in mir wuchs und ich an ihr
0 Bewertungen
Verfasser: Lachmann, Käthe
Jahr: 2018
Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
Mediengruppe: E-Medium
Exemplare
MediengruppeStandorteStatusVorbestellungenFrist
Mediengruppe: E-Medium Standorte: Status: zum download Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Comedy ist lustig. Panikattacken sind nicht lustig. Was passiert, wenn beides aufeinandertrifft? Der Comedienne Käthe Lachmann ist genau das passiert, mehrfach. Irgendwann war sie keine Solokünstlerin mehr, sondern stand zu zweit auf der Bühne, zusammen mit ihrer Angst. Und diese Angst fand das so lustig, dass sie weitere Ängste zu Käthe Lachmann eingeladen hat, zum Beispiel die Angst vor der Angst. Oder die Panik vor dem Essen in Gesellschaft anderer. Das führte soweit, dass Käthe Lachmann sich immer weiter zurückzog, nicht mehr in die Öffentlichkeit ging und alleine für sich blieb - ein denkbar schlechtes Lebenskonzept für jemanden, der bis dahin von Auftritten in der Öffentlichkeit lebte. Ergreifend, schonungslos offen und mit ihrem humoristischen Talent erzählt Käthe Lachmann von ihrer Erkrankung und ihrem langen Weg zurück zum U-Bahnfahren, Essen mit Freunden und den verschiedensten Therapien und Therapeuten.
Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
Details
Verfasser: Lachmann, Käthe
Jahr: 2018
Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
Systematik: Mcl 32
ISBN: 9783833865879
Beschreibung: 288 S.
Sprache: ger
Mediengruppe: E-Medium
Neu im Bestand