Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
  GO
Facharbeitstraining

Wir unterstützen Schülerinnen und Schüler dabei, sich mit dem Wissenschaftlichen Arbeiten vertraut zu machen.
Wir zeigen Wege, Fachliteratur für Referate und Facharbeiten zu finden.
Wir erläutern:

  • den Aufbau einer Suchstrategie
  • den Bibliothekskatalog der Stadtbibliothek Rheine
  • die Nutzung überregionaler Datenbanken.

Außerdem zeigen wir:

  • wie Fachliteratur aus anderen Bibliotheken bestellt werden kann
  • wie korrekt zitiert wird.

Neben schulinternen Veranstaltungen bietet die Stadtbibliothek das Training auch selbst organisierten Kleingruppen von interessierten Schülerinnen und Schülern an.
An folgenden Terminen sind noch Plätze frei:

  • Donnerstag, 24. Januar 2019, 16.00 bis 17.30 Uhr

Bitte melden Sie sich spätestens bis 2 Tage vor dem gewünschten Termin verbindlich an. Die Mindestteilnehmerzahl sind 3 Personen. Eigene Notebooks, Tablets usw. können gerne mitgebracht werden. Freies WLAN steht zur Verfügung.

Für Schulen: buchen Sie einen individuellen Termin für Ihre Gruppen.

Details und Terminvereinbarungen: Sandra Boensch, Telefon 05971/939-154, E-Mail sandra.boensch@rheine.de oder Stadtbibliothek, Telefon 05971/939-160, E-Mail stadtbibliothek@rheine.de.

Sternstündchen am Mittwoch, 30.01.2019, 15.20 Uhr

Auf die Nuss!!

Wintervorräte anlegen? Wer braucht die denn? Lenni sieht den kommenden Winter total entspannt. Doch irgendwie kommt die Kälte näher und so fängt auch Lenni auf den letzten Drücker an, über Vorräte nachzudenken. Als er gerade einen besonders schönen Tannenzapfen holen will, kommt ihm Finn in die Quere. Eine wilde Jagd um den letzten Zapfen des Waldes beginnt…

 

Wie die Sache ausgeht und ob Lenni und Finn am Ende doch noch Freunde werden, das erzählt Hans-Hermann Kwiecinski allen Kindern ab 4 mit ihren großen Begleitern im Sternstündchen.

 

Der Eintritt zum Vorlesespaß ist frei.
Gruppen werden um Anmeldung gebeten (Telefon 05971/939160).

Sternstündchen am Mittwoch, 23.01.2019, 15.20 Uhr

Ein vielseitiges Geschenk!

Als der kleine Igel die rote Mütze geschenkt bekommt, weiß er zunächst gar nicht, was er mir ihr anfangen soll. Wenn er sie aufsetzt, ist sie viel zu groß und er sieht nichts mehr. Die einfachste Lösung: Weiterverschenken! Aber ob die anderen Tiere mehr damit anfangen können?

 

Wie die rote Mütze doch noch zum Igel zurückkommt und ob er das Geschenk am Ende doch braucht, das erzählt Elke Gottlieb allen Kindern ab 4 mit ihren großen Begleitern im Sternstündchen in der Stadtbibliothek.


Der Eintritt zum Vorlesespaß ist wie immer frei. Gruppen melden sich bitte im Vorfeld unter 05971/939 160 an.

Flohmarkt in der Stadtbibliothek ab Januar 2019

Bücher & mehr zum Schnäppchenpreis!

Zum neuen Jahr wird erstmal die Wohnung, das Haus, die Garage und auch öffentlicher Raum gründlich geputzt! Genau die richtige Zeit, sich von überflüssigen Dingen zu trennen - ein wichtiges Thema auch in der Stadtbibliothek! Wir haben aufgeräumt - und dabei eine Menge alter "Schätze" entdeckt! Die mehr oder weniger zerlesenen Romane, überholten oder wenig genutzten Sachbücher, verschlissenen Bilderbücher landen natürlich nicht im Altpapier, sondern werden im Januar 2019 auf dem Flohmarkt im Erdgeschoss verkauft. Da ist wieder das eine oder andere "Liebhaberstück" dabei - auf jeden Fall aber preiswerter Lesestoff für das gefahrlose Schmökern in der Badewanne, im Skiurlaub oder auf dem Sofa...
Ein Kilo Buch kostet 1€, 1 CD gibt es schon für 50 ct..

Einfach mal während der Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek vorbeischauen und auf Schatzsuche gehen!
Auf ein Viertelstündchen Freitag, 01. Februar 2019, 16 Uhr

Jeden Tag etwas, aber keinen Tag nichts!

Dinge „Schritt für Schritt“ anzugehen, kann am Ende besser zum Erfolg führen, Innehalten schafft gedankliche Klarheit. Im „Viertelstündchen“ der Stadtbibliothek im Februar erklärt Otto Pötter, wie man durch mehr Achtsamkeit im Alltag ein gesundes Empfinden für Situationen bekommen kann und gibt Motivationsimpulse.

Gerade in unserer heutigen hektischen Zeit sollte man bewusst „Jeden Tag etwas, aber keinen Tag nichts“ für sich und andere tun. So lautet auch der Titel von Otto Pötters neuem Buch, das er im Viertelstündchen vorstellt. Otto Pötter ist Dozent für logotherapeutische (sinnzentrierte) Persönlichkeitsentwicklung nach Victor E. Frankl.

Wer das erste Februarwochenende achtsam und motiviert beginnen möchte, kommt gerne als Zuhörer oder Zuhörerin zum „Viertelstündchen“, der Vorlesezeit „für Große“ – wie immer im Obergeschoss der Stadtbibliothek mit freiem Eintritt.